Motorradfahren mit dem Autoführerschein - ohne Prüfung

 

Die Fahrerlaubnis der Klasse B mit der Schlüsselzahl 196 kann für das Führen von Krafträdern in Deutschland mit einem Hubraum von bis zu 125 ccm erteilt werden. Die Motorleistung darf nicht mehr als 11 kW betragen, das Leistungsgewicht 0,1 kW/kg nicht übersteigen.

Das Mindestalter liegt bei 25 Jahren. Der Fahrschüler muss seit mindestens 5 Jahren im Besitz der Klasse B sein.

- Spezielle Fahrerschulungen für das Führen von Krafträdern der Klasse A1.

 

- Die erfolgreiche Teilnahme an einer Fahrerschulung von mindestens vier theoretischen

   Schulungen und fünf praktischen Schulungen à jeweils 90 Minuten.

 

- B196 ist nur national gültig und darf daher nur in Deutschland gefahren werden.

Da es sich bei der Fahrerlaubnis der Klasse B196 nicht um eine Erweiterung, sondern lediglich um eine Ausweitung einer bestehenden Fahrerlaubnis handelt, werden weder ein Sehtest noch ein Erste-Hilfe-Kurs benötigt.

Hierzu werden folgende Unterlagen benötigt:

  • Ausgefülltes Antragsformular 
  • Personalausweis oder Reisepass im Original 
  • Aktuelles biometrisches Lichtbild (35 mm x 45 mm) 
  • Bescheinigung über die Teilnahme an der Fahrerschulung 
  • Bisheriger Führerschein im Original 
     
  •  Link zum Antragsformular:

https://www.flvbw.de/fuehrerscheinklassen/motorradfahren-mit-dem-autofuehrerschein.html