FAHRSTUNDEN

SO LÄUFT DER PRAXISUNTERRICHT AB

Fahrstunden in der Corona Zeit

Fahrschüler und Fahrlehrer tragen eine Maske. Zur Fahrstunde muss eine eigene FFP2-Maske mitgebracht werden. Ohne Maske oder bei Krankheitssymptomen kann keine Fahrstunde stattfinden. Schalthebel, Lenkrad etc. werden nach jeder Fahrstunde desinfiziert.

 

Derzeit ist vor der Fahrstunde (und Prüfung) ein digitaler Impfnachweis vorzulegen.


Stufenausbildung für die Fahrstunden

Die Stufenausbildung bietet eine gute Orientierung für den Lernfortschritt im praktischen Unterricht.

 

Grundstufe

Hier lernst du grundlegende Fähigkeiten, z. B. die richtige Sitzhaltung und die Bedienung des Fahrzeugs.

 

Aufbaustufe

Im Aufbau werden Grundfertigkeiten wie das mühelose Schalten und das korrekte Bremsen verinnerlicht.

 

Leistungsstufe

In dieser Stufe erlernst du auf Umwelteinflüsse korrekt zu reagieren und studierst erweiterte Techniken wie z. B. das Rangieren und Anfahren am Berg ein.

Sonderfahrtstufe

Die Sonderfahrten, die sog. Pflichtstunden beinhalten fünf Überlandfahren, vier Autobahnfahrten und drei Nachtfahren.

 

Reifestufe

 

In der Reifestufe übst du die Kombination und Anwendung aller erlernten Fähigkeiten und das selbstständige Fahren sowie die Streckenwahl.